Beaglebone - Serielles Debug-Terminal am PC auslesen.

| abgelegt unter: , ,

Wenn man bei einem BeagleBone die Bootsequenz überwachen will, kommt man um einen USB-zu-Seriell-Konverter nicht herum. Es sei denn, man hat noch einen Arduino, der auch 3,3V Signale ausgeben kann.

Dann wird das ganze zum Kinderspiel. Und das beste: Es geht ganz ohne Sketch auf dem Arduino.

 

Man kann einfach die Pins 0 und 1 vom Arduino mit den Pins 4 und 5 vom BeagleBone (J1) verbinden. Anschließend noch ein GND Pin vom Arduino mit Pin 1 am BeagleBone verbinden.

 

Natürlich kann man auch einen 5V-Arduino nehmen.  Allerdings benötigt man dann Widerstände in den Leitungen.

 

Nun einfach die Konsole der Arduino IDE öffnen und den BeagleBone starten. Bei den meisten Distros ist die Geschwindigkeit der seriellen Verbindung auf 115200 bps eingestellt.

 

Zugang zur seriellen Debug-Konsole eines BeagleBoneBlack über einen Seeduino

 

Ich bin auch erst drauf gekommen, nachdem ich mit einem Sketch und SoftwareSerial keinen Erfolg hatte. Diese Lösung ist auch schneller. Man sollte nur darauf achten, dass der aufgespielte Sketch die seriellen Signale nicht selbst verarbeitet und beantwortet. 

 

 

13.01.2014 04:05